Unser Rudel
Freude & Passion

WT Lake & Land

Wir waren bei WT Lake & Land in Schotten. Georgia konnte sich in der Klasse A den 2.Platz von 42 Startern sichern mit 91/100 Punkten. :-) Dieser WT hatte eine wirklich schöne Atmosphäre, die Aufgaben waren klasse und die Stimmung durchweg sehr entspannt! Für nächstes Jahr steht dieses Event auf jeden Fall wieder im Kalender!

Aufgabe 1:
Eine Markierung mit Schuss auf einer Wiese ca 35-40m. Danach mussten wir uns um 90° drehen, kurzes Vorran in ein kleines Suchengebiet, ohne Schuss. Drei Dummys lagen im Gebiet und ein Dummy sollte geholt werden.
Georgia ist etwas aus dem Gebiet abgedriftet, aber ein kurzes Sichtzeichen von mir und sie ging sofort wieder zurück und hatte prompt das Dummy.



Aufgabe 2:
Kurze Doppelmarkierung im Wald. Der Winkel betrug 90°. Beide Dummys wurden nacheinander beschossen und das 2.Mark sollte zuerst geholt werden.
Hier war Georiga schön steady und hat punktgenau markiert.

Aufgabe 3:
Eine Markierung auf einer Wiese. Wir standen etwas erhöht und der Hund musste durch eine zugewachsene Senke (ca. 4m breit) hinunter auf die Wiese. Entfernung ca 45m. Da musste ich ihr einmal kurz helfen, da sie nach der Senke kurz die Orientierung verloren hatte. Sie stand ca 2 m vom Dummy weg. Einmal den Arm nach vorne schnellen lassen reichte und sie lief back und hatte es sofort.



Aufgabe 4:
2er-Walk up. Es standen 2 Teams auf einer Wiese. Die Schützen liefen rechts und links im Abstand vor uns her.Kurzer Walk up, dann stopp, Schuss und die erste Markierung flog(ca 25m). Der linke Hund musste die rechte Markierung arbeiten, der rechte Hund die Linke. Zwischen den Marks wieder kurzer Walk up. Georgia war super steady nur auf dem Rückweg war sie etwas langsam weil sie den Schützen im Auge behielt...*g*bißchen viel Verleitung geübt die letzte Zeit.




Aufgabe 5:
Frei bei Fuss sollte man mit dem Hund ein Dummy auslegen gehen(ca 25m).Dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auf 180° fiel mit Schuss eine Markierung an einen Waldrand in recht hohes Gras. Das Mark sollte zuerst gearbeitet werden, danach das Vorran. Auch hier musst ich Georgia kurz helfen. Bei der Tiefe zum ersten Dummy hatte sie sich um 3m verschätzt. Wieder ein "stummes" BACK und schon hatte sie es. Frei Fuss und Vorran waren spitze!!



In der Endabrechnung hieß das für uns: 16  20  19  17  19 :-)


(freudiges Zurücklaufen nach der letzten Aufgabe)